Heraufstufen der Domänenfunktionsebene und Gesamtstrukturebene

Autor: Johannes Schmidt, MCSEboard.de

Um alle neuen Funktionen von Windows 2000 und Windows 2003 Domaincontrollern (DC) nutzen zu können, ist es notwendig, die Funktionsebene der Domäne und Gesamtstruktur hochzustufen. Dieser Schritt sollte sehr gut bedacht werden, da er nicht rückgängig gemacht werden kann (vom Zurückspielen der Backups mal abgesehen). Wichtig ist beim Heraufstufen der Funktionsebene ausschließlich das Betriebssystem der Domaincontroller. Mitgliedsserver können durchaus ältere Versionen von Windows ausführen. Eine detailierte Übersicht über die vorhandenen Funktionsebenen und deren Funktionsumfang findet man auf den Technet-Seiten aufgelistet:

 http://technet2.microsoft.com/WindowsServer/en/Library/4a589ca2-b572-48cd-94d2-7d5b0c817f411033.mspx?mfr=true

Allgemeiner Hinweis: Die Screenshots in diesem HowTo sind alle auf englischen Servern gemacht. Da wohl ein Großteil der Server sowieso in englischer Sprache betrieben wird, stellt das hoffentlich kein Problem dar.

Aufrufen von Active Directory Domains and Trusts

Um die Management Console für die Verwaltung der Domänen- und Forestfunktionsebene aufzurufen, klicken Sie bitte auf Start – Administrative Tools – Active Directory Domains and Trusts.

Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf den Namen Ihrer Domäne und wählen Sie „Raise Domain Functional Level“.

Nun wählen Sie über das Drop Down Menü die Funktionsebene, die für Ihre Domäne verwendet werden soll. Die unterschiedlichen Funktionen entnehmen Sie bitte dem o. g. TechNet Dokument.

Sie erhalten nun eine Warnung, welche Ihnen mitteilt, dass diese Änderung nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.

Die nächste Meldung weißt Sie darauf hin, dass das replizieren der Änderung auf die weiteren Domaincontroller etwas Zeit kosten kann.

Das Ändern der Forestfunktionsebene funktioniert analog dem Ändern der Domänenfunktionsebene. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf „Active Directory Domains and Trusts“.