Replication Schedules unter Windows Server 2003

Autor: olc, MCSEboard.de

 

In diesem kurzen HowTo wird auf den Einfluß von Schedules für die vom „Knowledge Consistency Checker“ (KCC)  automatisch erzeugten Connection Objects eingegangen. Ziel ist nicht, die Replikation oder den KCC als Solches darzustellen, sondern lediglich den Einfluß der Schedules auf die Replikation als auch deren „Herkunft“. Es werden nur diejenigen Eckpunkte der Replikation angesprochen, die für die Schedules von Bedeutung sind.

Weiterhin wird von einer standardmäßigen Active Directory Installation ausgegangen, in der die Parameter des KCC nicht verändert wurden.
Es werden Grundkenntnisse in Bezug auf Replikation und Standorte vorausgesetzt.