Bilder statt Worte – Grafik-Tools für Anleitungen und DokumentationenTeil 2 - Diagramme & komplexe Grafiken

Teil 1 - Screenshots

Autor: Siegfried Seifert, MCSEboard.de

 

Screenshots gehören zu den bekanntesten Grafikelementen in Anleitungen und Dokumentationen. Zum „Schießen“ eines Bildschirmfotos genügt zumeist ein Tastendruck. Mit den richtigen Werkzeugen lassen sich Screenshots jedoch sehr gut aufbereiten und mit weiteren Elementen optimieren, ohne dass ein weiteres Grafikprogramm benötigt wird.

SnagIT

Abb. 1: SnagIT

Das Tool SnagIT bietet eine enorme Fülle an Optionen, um Screenshots aufzunehmen und zu bearbeiten. Über gut sortierte Kataloge lassen sich die Bilder mit grafischen Elementen wie Pfeilen, Sprechblasen, Stempeln und sonstigen Formen ergänzen. Der integrierte Editor bietet auch zusätzliche Effekte wie Prägeeffekte, Wasserzeichen oder gerissene Kanten.
Neben den umfangreichen Screenshot-Optionen stehen auch Funktionen für die Aufnahme von Audio und Video zur Verfügung. Die Werkzeuge zu deren Bearbeitung decken jedoch nur die Basisfunktionen ab.
SnagIT
bindet sich auch als Add-In bzw. Extension in andere Programme ein und lässt sich von der jeweiligen Programmoberfläche aufrufen. Nach der Installation finden Sie  zusätzliche Schaltflächen in Microsoft Office und im Internet Explorer. Für den Webbrowser Firefox stellt der Hersteller eine kostenlose Erweiterung zum Download bereit.

Lizenz: kommerziell (30 Tage-Testversion verfügbar)
Plattformen: Windows
Hersteller/Autor: TechSmith Corp.
Web:  http://www.techsmith.de/snagit.asp

Snipping Tool

Abb. 2: Snipping Tool

Seit Windows Vista ist das Snipping Tool Bestandteil der Windows-Installation, zu finden im Startmenü unter „Zubehör“. Mit dem Snipping Tool können der komplette Bildschirminhalt, ein Programmfenster oder frei wählbare Bereiche als Bild kopiert werden.
Zum Nachbearbeiten stehen einfache Werkzeuge wie ein Textmarker und ein Stiftwerkzeug für farbige Markierungen bereit. Das fertige Bild lässt in den Formaten PNG, GIF, JPG oder MHT (HTML-Archiv) abspeichern und auf Wunsch auch direkt über das lokale Mailprogramm versenden.

Lizenz: kommerziell (in Windows integriert)
Plattformen: Windows
Hersteller/Autor: Microsoft Corp.
Web:  http://support.microsoft.com/kb/954097/de

HyperSnap

Abb. 3: HyperSnap

HyperSnap bietet neben den bekannten Standardfunktionen solcher Tools auch Werkzeuge für besondere Anwendungsfälle. Mit der Funktion „TextSnap“ lassen sich Texte aus Menüs oder Schaltflächen extrahieren und verarbeiten, die sonst nicht kopiert werden können. Die Option „Virtueller Desktop“ erfasst der komplette Inhalt eines Desktops, der sich über mehrere Monitore erstreckt.
HyperSnap kann Screenshots von laufenden Spielen und dem Inhalt von Videoplayern im Hardware-Overlay erstellen. Zudem können mehrere Bereiche eines Desktop in einem Durchgang fotografiert werden. Bei Bedarf lässt sich HyperSnap auch über gesprochene Kommandos steuern
Die integrierte Bildbearbeitung hält eine Reihe von Effekten zur Veredelung der Aufnahmen bereit und bietet Unterstützung für fast 30 Grafikformate, inkl. Adobe PSD, Macintosh Picture PCT und Encapsulated Postscript EPS.

Lizenz: kommerziell (20 Tage-Testversion verfügbar)
Plattformen: Windows
Hersteller/Autor: Hyperionics Technology
Web:  http://de.hyperionics.com/hs/

PicPick Tools

Abb. 4: PicPick Tools

Die PicPick Tools bestehen aus einer Sammlung verschiedener Werkzeuge. Für die Erstellung von Screenshots stehen diverse Optionen wie komplette Fenster oder auswählbare Fensterbereiche zur Verfügung. Auch eine Freihandauswahl ist möglich. Mit der Option „Fensterobjekt“ lassen sich auch vollständige Webseiten erfassen.
Zur Ausstattung der PicPick Tools zählen interessante Werkzeuge wie ein Bildschirmlineal und ein Winkelmesser, um die Position bestimmter Objekte auf dem Desktop präzise anzuzeigen. Daneben ist eine Whiteboard-Funktion enthalten, um bei einer Live-Demonstration den aktuellen Bildschirminhalt mit Hinweisen wie Pfeilen oder Auswahlflächen zu bemalen.
Die mitgelieferte Bildbearbeitung stellt grundlegende Funktionen wie Zuschneiden, Einfügen von Text oder Farbinvertierung bereit und unterstützt die Grafikformate JPG, ICO, PNG, GIF, EMF, WMF und BMP. Die PicPick Tools benötigen keine Installation und können auch von einem USB-Stick gestartet werden.

Lizenz: Freeware
Plattformen: Windows
Hersteller/Autor: Dae-woong Moon
Web:  http://picpick.wiziple.net/

ScreenGrab!

Abb. 5: ScreenGrab!

ScreenGrab! ist ein Add-on für den Webbrowser Firefox. Nach der Installation ist es als kleines Icon unten rechts in der Statusleiste des Browsers zu finden. Ein Klick darauf öffnet die Optionen. Für einen Screenshot können das komplette Browserfenster, der sichtbaren Bereich, ein auswählbarer Bereich oder die gesamte Webseite oder Frame erfasst werden.Bei der Option „gesamte Webseite“ wird auch der nicht sichtbare Teil erfasst. Ist auf dem System eine Java-Runtime installiert, kann ScreenGrab! zudem den Inhalt von Flash- oder Java-Applets erfassen. Die Screenshots lassen sich zur Weiterbearbeitung in die Zwischenablage verschieben oder direkt in den Formaten PNG und JPG als Grafiken abspeichern.

Lizenz: Open Source
Plattformen: unabhängig, Browser-Erweiterung
Hersteller/Autor: Andy Mutton
Web:  http://www.screengrab.org/


© MCSEboard.de, Siegfried Seifert

Bilder statt Worte – Grafik-Tools für Anleitungen und DokumentationenTeil 2 - Diagramme & komplexe Grafiken