Teil 1 - ScreenshotsBilder statt Worte – Grafik-Tools für Anleitungen und DokumentationenTeil 3 - Einfache Animationen & Slideshows

Teil 2 - Diagramme & komplexe Grafiken

Autor: Siegfried Seifert, MCSEboard.de

 

Bei hoch komplexen Strukturen wie IT-Netzwerken, Prozessabläufen oder Organisationsstrukturen sind grafische Elemente inzwischen unverzichtbar. Dabei entscheidet vor allem das mitgelieferte Angebot an Vorlagen, Shapes und weiteren grafischen Elementen über die Attraktivität und das mögliche Einsatzfeld einer Lösung.

Microsoft Visio

Abb. 6: Microsoft Visio

Visio ist eine der bekanntesten Visualisierungs-Lösungen im IT-Bereich. Visio gehört zur Microsoft Office-Produktreihe und dient oft als Vorbild für alternative Projekte. Die Applikation bietet einen sehr umfangreichen Pool an sogenannten Shapes und Stencils, thematisch sortierten Sammlungen von grafischen Elementen. Diese Elemente basieren auf Vektorgrafiken und lassen sich daher problemlos und verlustfrei skalieren. Jedes Element innerhalb einer Zeichnung kann mit einer Vielzahl an Zusatzinformationen ausgestattet werden. Eine Reihe von Hardware-Herstellern bieten kostenlose Visio-Shapes mit ihren Produkten zum Download an.
Die erstellten Grafiken lassen sich in vielen verschiedenen Dateiformaten, inkl. Scalable Vector Graphics SVG und AutoCAD Interchange DXF abspeichern oder direkt im Web veröffentlichen.

Lizenz: kommerziell
Plattformen: Windows
Hersteller/Autor: Microsoft Corp.
Web:  http://www.microsoft.com/germany/office/visio/sehen-heisst-verstehen/was_ist_office_visio.aspx

yED Graph Editor

Abb. 7: yED Graph Editor

Der yED Graph Editor ist ein sehr flexibles Werkzeug, um auch hoch komplexe Diagramme, Graphen und Netzwerkübersichten zu zeichnen. Die Webseite des Herstellers zeigt als Beispiel unter anderem einen Graphen mit 10.000 Knotenpunkten. Die Applikation überzeugt mit vielen Funktionen und bietet viel mehr Möglichkeiten, als man auf den ersten Blick vermutet.
Die Bibliotheken mit den grafischen Elementen können problemlos durch eigene Bilder ergänzt werden. Für den Export von Graphstrukturen bietet yEd unter anderem Unterstützung für die Bild- und Vektorgrafikdateiformate Flash, PDF, EMF, Encapsulated PostScript (EPS), BMP und PNG.
Interessant ist auch die Option "HTML Flash Viewer", die einen Graphen als GraphML Datei mit zusätzlicher HTML und SWF Datei exportiert. Die SWF Datei kann mit Hilfe der HTML Datei in jedem Web-Browser geöffnet werden. Sie enthält einen Flash Player-basierten Viewer zur Anzeige der GraphML Datei. Der Viewer unterstützt die Navigation im Diagramm, stufenloses Zoomen und Drucken.

Lizenz: kostenlos
Plattformen: Windows, Unix/Linux, MacOS X, Java
Hersteller/Autor: yWorks GmbH
Web:  http://www.yworks.com/de/products_yed_about.html

DIA

Abb. 8: DIA

DIA erinnert in seiner Optik und der Arbeitsweise an frühere Versionen von Microsoft Visio, wobei es aber nicht dessen enormen Funktionsumfang aufweist. DIA entstammt ursprünglich dem Linux-Desktop-Projekt GNOME, wurde jedoch schon sehr früh auch auf Windows portiert.
Das Tool bringt eine umfangreiche Sammlung an grafischen Elementen und Objektabbildungen mit, die sich nicht nur auf Netzwerk- und IT-Themen beschränken. So gibt es auch Objektbögen zu Kybernetik, Elektrik, Chemietechnik, Jackson-Diagramme, SADT/IDEF0 und viele mehr.
DIA unterstützt vor allem für den Export  von Diagrammen sehr viele Dateiformate inkl. VSD, dem Microsoft Visio-Format.

Lizenz: Open Source
Plattformen: Windows, Linux/Unix
Hersteller/Autor: GNOME Community-Projekt
Web:  http://live.gnome.org/Dia

CADE

Abb. 9: CADE

CADE ist ein 2D-Vektor Zeichenprogramm, mit dem sich ebenfalls brauchbare Netzwerkdiagramme und ähnliches erstellen lassen. Die Grafikvorlagen enthalten auch Symbole für Raumeinrichtungen, Elektrotechnik und Elemente zum Erstellen von Gebäude- und Straßenkarten.
CADE-Dateien lassen sich auch im Web publizieren und über ein Browser-Plugin von mehreren Personen gemeinschaftlich bearbeiten. Interessant ist auch die Nähe zur CAD-Technologie. CADE unterstützt für den Export von Zeichnungen die Dateiformate DXF und DWG für die AutoCAD Versionen 12 bis 2007. Die kostenpflichtige Pro-Version unterstützt noch weitere Spezialformate.

Lizenz: kostenlos
Plattformen: Windows
Hersteller/Autor: Weresc
Web:  http://www.weresc.com/cade.php

© MCSEboard.de, Siegfried Seifert

Teil 1 - ScreenshotsBilder statt Worte – Grafik-Tools für Anleitungen und DokumentationenTeil 3 - Einfache Animationen & Slideshows