Teil 3 - Tägliche Wartung automatisiert (II)Laufende Wartung eines Microsoft Exchange 2000/2003 ServersTeil 3 - Tägliche Wartung automatisiert (IV)

Teil 3 - Tägliche Wartung automatisiert (III)

Autor: Götz Weinmann, MCSEboard.de

3. Plattenplatz prüfen
Die Überprüfung des Plattenplatzes, kann mit den eventtriggers leider nicht erfolgen. Eine Alarmierung erfolgt leider erst, wenn es bereits zu spät ist.
Daher verwenden wir hierfür den integrierten Windows Performance Monitor.
(Noch einfacher geht das mit dem Exchange Systemmanager und der integrierten Überwachung. Dazu in Kapitel 5 mehr…).

Zunächst legen wir auch für diese Alarmierung ein Batchfile an:

set MailServer=localhost
set Absender=events@mydomain.de
set Empfaenger=administrator@mydomain.de

blat -body "Der Performancemonitor hat festgestellt, daß der Platz auf einer der Partitionen knapp wird. " -subject "Performancemonitor : Platte wird voll" -server %MailServer% -to %Empfaenger% -f %Absender% -priority 1

Starten Sie dann den Performancemonitor mit START – Ausführen – perfmon – OK.
In der Geöffneten Konsole navigieren Sie im linken Fensterbereich in der Baumstruktur nach Leistungsprotokolle – Warnungen.
Klicken Sie im rechten Fensterbereich mit rechts in die freie Fläche und wählen Sie „neue Warnungseinstellung“ aus. Vergeben Sie einen sinnvollen Namen, wie „DiskFull“.

Klicken Sie im folgenden Fenster im Bereich Leistungsindikatoren auf „Hinzufügen“.

Im anschließenden Dialog wählen Sie, wie in der Abbildung zu sehen, zunächst das Leistungsobjekt „Logischer Datenträger“ aus.
Als Leistungsindikator wählen Sie „Freier Speicherplatz (%)“ aus.
Bei den Instanzen markieren Sie alle Partitionen, die überwacht werden sollen aus. (In diesem Beispiel ist nur C: verfügbar, da es sich um ein Laborsystem handelt in dem nur eine Partition eingerichtet ist. Bei einem Produktivserver sind das natürlich mindestens zwei Partitionen).

Abb. 3: Leistungsindikatoren hinzufügen

Stellen Sie anschließend bei „Warnung bei folgendem Wert“ folgendes ein: „kleiner als“ und Limit „10“.

Abb. 4: DiskFull Allgemein

Wechseln sie nun zum Reiter „Aktion“ und tragen sie die Batchdatei ein.

Abb. 5: DiskFull Aktion

Beim Klick auf OK geben Sie einen gültigen Administrator und ein Kennwort dazu an. Sie erhalten nun ab sofort ein E-Mail, wenn der freie Platz auf einer der angegebenen Partitionen 10% unterschreitet.

 

© MCSEboard.de, Götz Weinmann

Teil 3 - Tägliche Wartung automatisiert (II)Laufende Wartung eines Microsoft Exchange 2000/2003 ServersTeil 3 - Tägliche Wartung automatisiert (IV)