Windows Taskplaner als Kalender verwenden

Autor: Siegfried Seifert, MCSEboard.de

Der Windows Taskplaner kann bei Bedarf schnell und unkompliziert als Kalenderersatz verwendet werden. Wenn Sie weder Microsoft Outlook noch eine andere Kalenderapplikation installiert haben, kann Sie der Taskplaner an wichtige Termine erinnern oder Dokumente zur Wiedervorlage und Weiterbearbeitung aufrufen.

Der Taskplaner ist zu finden unter Programme > Zubehör > Systemprogramme > Geplante Tasks. Um einen neuen Task zu erstellen, müssen Sie zunächst dort hinnavigieren und sich durch eine Reihe von Dialogen klicken, bis der neue Task steht. Das ist ein wenig umständlich, vor allem, wenn es schnell gehen soll. Der gesamte Vorgang lässt jedoch erheblich vereinfachen.

1. Schritt
Legen Sie zunächst eine Verknüpfung zu "Geplante Tasks" auf den Desktop oder in die Schnellstartleiste. Einfach den Startmenü-Eintrag mit der rechten Maustaste anklicken, ziehen und fallen lassen. Nun sind Sie mit einem Klick direkt am Ziel.

2. Schritt
Erstellen Sie (für dieses Beispiel) mit dem Editor eine neue Textdatei. Nennen Sie die Textdatei "22.11.2006-wichtiger Anruf.txt", schreiben irgendetwas hinein und speichern sie an einer beliebigen Stelle auf der Festplatte ab, z. B. in "Eigene Dateien".

Hinweis: Name und Inhalt der Datei können Sie frei wählen. Wichtig ist, dass diese Datei nach Erstellung des Task-Job nicht mehr umbenannt oder verschoben wird.

3. Schritt
Öffnen Sie "Geplante Tasks" über die gerade angelegte Verknüpfung, Sie finden darin den Eintrag "Geplanten Task hinzufügen". Nun klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die soeben erstellte Textdatei und ziehen sie einfach ins Fenster "Geplante Tasks". Windows erzeugt nun automatisch einen neuen Task-Job mit dem Namen der Datei (Abb. 1), der schon (fast) alle benötigten Informationen enthält.

Abb. 1

Öffnen Sie den neuen Task-Job mit einem Doppelklick und aktivieren Sie im ersten Reiter "Task" unten die Option "Nur ausführen, wenn angemeldet" (Abb. 2), dann müssen Sie zur Übernahme der folgenden Einstellungen kein Kennwort eingeben.

Abb. 2

Im nächsten Reiter "Zeitplan" (Abb. 3) geben Sie dann ein, wann und wie oft dieser Task ausgeführt werden soll.

Abb. 3

Mit einem Klick auf "Übernehmen" ist der Task-Job komplett und wird zum angegebenen Zeitpunkt die Datei "22.11.2006-wichtiger Anruf.txt" öffnen. Das funktioniert mit jeder beliebigen Datei, vorausgesetzt, der Dateityp ist im System mit einer Anwendung verknüpft.

Nach einiger Zeit sollten Sie das Taskplaner-Verzeichnis von alten Task-Jobs entrümpeln, damit es nicht unübersichlich wird. Daher ist es sinnvoll, die Namen der Task-Jobs mit dem Datum der Ausführung zu versehen. So lassen sich bereits ausgeführte und nicht mehr benötigte Tasks schnell identifizieren.

Tipp: Task-Jobs, die nicht permanent wiederholt werden, können nach Ablauf auch automatisch entfernt werden. Dazu müssen Sie im Reiter "Einstellungen" nur die erste Option aktivieren Abb. 4).

Abb. 4

© MCSEboard.de, Siegfried Seifert